MARTIN WEIGEL IS-Consulting
"Wer nichts zu verbergen hat, hat schon alles verloren." (Juli Zeh)



Bewusstsein für die Bedeutung des Datenschutzes

Informationelle Selbstbestimmung bedeutet die Herrschaft einer natürlichen Person (Betroffener) über ihre Daten und deren Verwendung. Laut Bundesverfassungsgericht stellt das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ein von der Verfassung geschütztes Gut dar. Eine Gefährdung der freiheitlichen Grundordnung sehen die Richter in von Bürgern unbeherrschten Sammlungen personenbezogener Daten unter den Bedingungen moderner Informationstechnik.

Aus dem Volkszählungsurteil des Bundesverfassungsgerichts vom 15. Dezember 1983:
"Freie Entfaltung der Persönlichkeit setzt unter den modernen Bedingungen der Datenverarbeitung den Schutz des Einzelnen gegen unbegrenzte Erhebung, Speicherung, Verwendung und Weitergabe seiner persönlichen Daten voraus. Dieser Schutz ist daher von dem Grundrecht des Art 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art 1 Abs. 1 GG umfasst. Das Grundrecht gewährleistet insoweit die Befugnis des Einzelnen, grundsätzlich selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Daten zu bestimmen."

Die rasant voranschreitenden Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologien fordern von uns in ihrer Anwendung einen gewissenhaften Umgang mit sensiblen Daten. Zu ihrem Schutz sind Regeln und Maßnahmen unabdingbar. Diese müssen fortlaufend angepasst, angewandt und überprüft werden. Die Einhaltung der Regeln und der gewissenhafte Umgang jedes Einzelnen mit seinen eigenen Daten und deren Dritter sind notwendig, damit unser aller Recht auf informationelle Selbstbestimmung gewahrt bleibt.

Martin Weigel | Prof.-Berberich-Str. 5 | D-85579 Neubiberg
Datenschutzbeauftragter (HS-Ulm) | Datenschutzauditor (TÜV) | ISO 27000 Professional (TÜV)
ITIL® Expert in IT Service Management

Fon: +49 (0) 89 6012308
email: webmaster@weigelmartin.de
PGP Public Key  
Ust-IdNr.: DE192878994
GDD Homepage

Rechtliche Hinweise